Archiv für den Monat: November 2015

Mac OS X – Excel – Datei ist für die Bearbeitung gesperrt

Plötzlich ist sie da, die Fehlermeldung! Eine Excel-Datei (.xlsx) lässt sich nicht mehr bearbeiten. Bei Doppelklick auf die Datei meldet sich Excel mit der Meldung: „Die Datei ist für die Bearbeitung gesperrt.“

Schreibschutz

Ich hatte es nicht geschafft den Schreibschutz zu entfernen. Ich konnte die Datei nur schreibgeschützt öffnen und eine Kopie speichern.

  • In den Dateieigenschaften im Finder wird die Datei nicht als schreibgeschützt angezeigt. Es bestehen Schreib- und Leserechte.
  • Die Datei ist nicht auf einem anderen Rechner im Netzwerk geöffnet!
  • Die Datei wird regelmäßig auch auf einem Windows-Rechner bearbeitet.
  • Als Speichermedium dient ein ExFat-formatierter Flash-Speicher.

Wenn ich die Datei umbenenne, dann wird die Fehlermeldung beim Doppelklick nicht mehr angezeigt. Ich kann ganz normal mit ihr arbeiten. Benenne ich die Datei wieder zurück in den Originalnamen, dann ist die Fehlermeldung wieder da. Darum war klar, dass noch eine von der Datei unabhängige Fehlerquelle im Dateisystem vorhanden ist.

Meine Lösung: das Terminal öffnen und folgende Befehle eingeben:

  • defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 1
  • killall Finder

Das macht unsichtbare Dateien sichtbar. Es ist der Finder-Neustart nötig.
Und der Übeltäter wird sichtbar in Form der versteckten Datei ~$beispiel.xlsx. Das scheint Excel hier aus dem Tritt zu bringen. Löscht man diese Datei, dann kann man die Datei wieder bearbeiten. (Bitte bei solchen Aktionen an Sicherheitskopie der Exceldatei denken!)

Die Teminal-Befehle

  • defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 0
  • killall Finder

blenden die unsichtbaren Dateien wieder aus.