Rezepte

Kalbssteak mit Blumenkohl-Gratin

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Für 4 Personen, kalorienarm

4 Kalbslendensteaks (à 150g)
1 Zitrone (Bio)
1 Bund Thymian
2 EL Olivenöl
1 Blumenkohl (800g)
50g Kapern (Glas)
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Mehl
300 ml Milch
300ml Gemüsebrühe (instant)
Salz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss

  1. Backofengrill auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Fleisch kalt abbrausen und trocken tupfen. Zitrone heiß abwaschen, 1 TL Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und auspressen. Thymianblättchen fein hacken. Das Fleisch mit der Zitronenschale, der Hälfte von den Thymianblättchen und dem Olivenöl einreiben.
  2. Den Blumenkohl putzen, waschen, in kleine Röschen teilen. Kohl in Auflaufform (35x25cm) oder einem ofenfesten Topf verteilen. Kapern abgießen, auf dem Blumenkohl verteilen. Zwiebel abziehen, fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin andünsten. Restlichen Thymian zugeben. Mehl einrühren, Milch angießen und alles gut verrühren. Mit Brühe auffüllen, unter Rühren aufkochen. Sauce bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, über den Kohl gießen. Gemüse im Ofen ca. 30 Minuten gratinieren.
  3. Steaks mit Salz, Pfeffer würzen und in einer heißen beschichteten Pfanne 2–3 Minuten von jeder Seite braten. Mit Zitronensaft ablöschen. Steaks 3–4 Minuten ziehen lassen. Fleisch mit Bratensaft beträufeln, mit dem Kohl-Gratin anrichten.

Dazu passt: Baguette

Pro Portion 335kcal / 1410kJ
10g Kohlenhydrate, 39g Eiweiß, 15g Fett


Schnitzel mit Gemüsekruste

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Für 4 Portionen

1 Schweinefilet am Stück (ca. 600g)
1 Möhre (ca. 80g)
1 Petersilienwurzel (ca. 50g)
1/2 Bund Petersilie
50g Semmelbrösel
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (Bio)
2 Eier
Salz, Pfeffer
2 EL Mehl
800g Kartoffeln (festkochend)
400ml Gemüsebrühe (instant)
200g Schlagsahne
100g Weichkäse (z.B. Taleggio)
Öl zum Braten
geriebene Muskatnuss

  1. Fleisch kalt abbrausen, trocken tupfen, Fett und Sehnen entfernen. Filet in 8 Scheiben schneiden und leicht flach klopfen. Möhre und Petersilienwurzel schälen, in grobe Stücke schneiden und im Alleszerkleinerer hacken. Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Gemüse mit Semmelbröseln fein hacken. Gemüse mit Semmelbröseln, Zitronenschale gut mischen. Eier verquirlen, Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben, in den Eiern wenden und mit den Gemüsebröseln panieren.
  2. Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden (ca. 1,5cm). Brühe und Sahne aufkochen, Kartoffeln darin ca 15 Minuten garen. Käse in kleinen Stückchen und Petersilie unterheben, dabei umrühren.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten von jeder Seite braten.
  4. Käsekartoffeln umrühren, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, mit den Schnitzeln servieren. Evtl. mit Zitrone (Bio) garnieren.

Dazu passt: grüner Salat.

Pro Portion 630kcal / 2650kJ
43g Kohlenhydrate, 49g Eiweiß, 28g Fett


Herbstlicher Hackbraten

Mit Äpfeln, Kürbis und Majoran und Kartoffelkruste

Zubereitungszeit: 30 Minuten, Backzeit ca. 50 Minuten
Für 6 Portionen

400g Kürbis
2 Äpfel (z.B. Boskop)
1 Zwiebel
400g Kartoffeln
1 Bund Petersilie
2 EL Öl und Fett für die Form
100g gewürfelter Speck
Salz, Pfeffer
1 TL getrockneter Majoran
600g gemischtes Hackfleisch
2 Eier
2 EL Butter
150g Crème fraiche
2-3 EL Vollmilchjoghurt
1 TL Zitronensaft

  1. Kürbis und Äpfel schälen und evtl. entkernen. Beides ca. 1cm groß würfeln. Zwiebel abziehen fein würfeln. Kartoffeln waschen, schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Petersilienblätter fein hacken.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck, Zwiebeln und Kürbis darin unter Rühren 5 Minuten anbraten. Äpfel zugeben, weitere 5 Minuten mitbraten. Mix mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Eine Springform (Ø 26cm) einfetten. Hack mit dem Kürbis-Mix und den Eiern zu einem glatten Teig verarbeiten, salzen, pfeffern und in die Form füllen. Mit Petersilie bestreuen, dann mit den Kartoffelscheiben bedecken. Butter in Flocken darauf verteilen. Alles im Ofen ca. 50 Minuten backen.
  4. Crème fraiche mit dem Joghurt verrühren, mit Zitronensaft und Salz würzen. Hackbraten in Stücke schneiden und mit dem Dip servieren.

Pro Portion 585kcal / 2460kJ
19g Kohlenhydrate, 26g Eiweiß, 44g Fett

Die Springform sollte dicht sein, da sich immer Flüssigkeit bildet.
Im Zweifelsfall ein Stück Albfolie unter die Form legen, so bleibt der Ofen sauber.


Kartoffelgratin mit Käse

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Für 4 Personen

800 Gramm vorwiegend festkochende Kartoffeln
¼ Liter Milch
¼ Liter Sahne
Salz
Frisch gemahlener weißer Pfeffer
Frisch geriebene Muskatnuß
1 Knoblauchzehe
120 Gramm frisch geriebener Emmentaler
2 EL frisch geriebenes Weißbrot
40 Gramm Butter

  1. Kartoffeln schälen und in etwa 2 mm dicke Scheiben schneiden.
  2. Milch und Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskat in einem Topf zum Kochen bringen und Kartoffelscheiben hineingeben. Etwa 10 Minuten köcheln, dabei gelegentlich mit einem Kochlöffel umrühren.
  3. Backofen auf 180° C vorheizen, Knoblauchzehe halbieren und mit der Schnittfläche eine Gratinform ausreiben. 100 Gramm geriebenen Käse unter die vorgegarte Kartoffelmischung rühren, in die Form füllen. Die Oberfläche glattstreichen, mit Weißbrot und dem restlichen Käse bestreuen und mit Butterlöckchen belegen. Auf der mittleren Schiene des Backofens etwa 40 Minuten goldbraun backen. Falls die Oberfläche zu stark bräunt, mit Alufolie abdecken. Das Gratin in der Form servieren.

Pro Person: 573
kcal
40g Kohlenhydrate, 16g Eiweiß, 35g Fett


Blumenkohl-Gratin

1 Blumenkohl (800 Gramm)
50 Gramm Kapern (Glas)
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Mehl
300ml Milch
300ml Instant-Gemüsebrühe
1/2 Bund Thymian
Salz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss

  1. Backofengrill auf 200 Grad vorheizen.
  2. Den Blumenkohl putzen, waschen, und in kleine Röschen teilen. Kohl in einer Auflaufform (30cm) oder einem ofenfesten Topf verteilen.
  3. Zwiebel kleinhacken und mit der Butter in einem Topf andünsten. Thymian hinzugeben. Mehl einrühren, mit Milch angießen und alles gut verrühren. Mit der Brühe auffüllen und unter Rühren aufkochen. Die Sauce bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, über den Kohl gießen.
  5. Den Kohl im Ofen ca. 30 Minuten gratinieren.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bischen Hirnschmalz vor dem Kommentieren. Erst denken, dann kommentieren. *