Kategorie-Archiv: Beitrag per Mail

Beiträg die per Mail geschrieben wurden sollen mit dieser Kategorie versehen werden.

Datensicherung – erfolgreich

Im Moment sitze ich vor dem Rechner und beobachte wie das Plugin backwpup eine Datensicherung macht. Das Plugin habe ich mit einem Dropbox-Account verknüpft.

Zuerst war ich mir nicht sicher ob es wirklich geklappt hat. Das Logfile beinhaltete eine Fehlermeldung, dich ich allerdings durch Zugriffsrechte auf das Log-Verzeichnis beheben konnte. Seitdem meldet das Plugin eine erfolgreiche Sicherung der Daten. Das Backup-Archiv ist momentan lediglich 9 MB groß. Ich hab das File entpackt und untersucht. Die Datenbank ist drin, und auch eine Kopie des Blogverzeichnis. Es sieht so aus als sei alles in Ordnung.

Die Datensicherung läuft nun jede Nacht. Ich glaube ich kann, was die Arbeit an dem Blog angeht, beruhigter sein.

Die erste vom Cronjob abgeholte Mail.

Wenn dieser Artikel erscheint, dann läuft der Prozess komplett automatisiert.

Ich schreibe eine Mail an die Mailadresse für die automatische Artikelerstellung. Ein Cronjob auf dem Webserver weist WordPress in regelmäßigen Abständen an diese Mailadresse abzufragen.

Es ist vollbracht. Auch hier hat sich wieder die allmächtige Suchmaschine und ein weiteres Blog  als hilfreich erwiesen.

Jetzt brauche ich nur noch einen Mailclient mit dem ich diese vielzahl an Mailadressen (die es bereits rund um diesen Blog gibt) verwalte.

Was ist, und wie erstellte ich einen Cronjob?

Es lässt mir ja nun keine Ruhe.

Ich schicke Mails zur automatischen Veröffentlichung eines Artikel an eine spezielle Mailadresse. Und dann soll ich manuell eine bestimmte php-Datei auf meinem Webspace aufrufen damit die Mails in den Blog übernommen werden?

Es gibt eine Möglichkeit. Auch das hat mir die allmächtige Suchmaschine geflüstert. Mit einem Cronjob könne man WordPress veranlassen diese php-Datei in bestimmten Intervallen aufzurufen.

Nur, wie geht das? Was ist ein Cronjob? Wie lege ich einen Cronjob an? Ein tieferer Blick in die Adminseiten meines Webhostingpaket zeigte mir, dass ich die Möglichkeit mitgebucht habe. Dann forsche ich da mal weiter.

Der erste Artikel per Mail

Bei der letzten Sitzung vor dem neu eingerichteten Blog hatte ich mir etwas vorgenommen. Ich wollte herausfinden wie man einen Blogeintrag per Mail erstellen kann. Dass es funktioniert, das wusste ich bereits. Die allmächtige Suchmaschine brachte dann mehrere Treffer zu Tage. Denn die Informationen aus dem WordPress-Forum brachten mich nicht sofort auf den richtigen Weg. Andere Blogger hatte die Beantwortung dieser Frage bereits zu Blogartikeln inspiriert.

Was war zu tun? Eine spezielle, geheime Mailadresse musste geschaffen werden. Verschickt man nun Mails an diese Adresse (von einer beliebigen Mailadresse aus) , so können diese als Vorlage für einen neuen Artikel dienen. Existiert ein Benutzer mit der Absenderadresse der Mail an den “Artikeleingangskorb”, so wird der Artikel auch sofort ausgegeben, ansonsten muss er noch manuell freigegeben werden. Allerdings muss (kleiner Wehrmutstropfen), damit die Artikel aus den Mails eingelesen werden, noch eine bestimmte php-Datei [beispielblog/wp-mail.php] im Blogverzeichnis aufgerufen werden.

Dieses Blog war zum Verständnis hilfreich.

Dieser Punkt ist also verwirklicht!
Und die Zeit vergeht. Diese Aktion mit allem drum und dran hat mich bestimmt eine Stunde Lebenszeit gekostet.