Archiv für den Tag: 20. März 2014

iTunes Library auf mehreren Datenträgern mit TuneSpan

Die Software TuneSpan aus dem Mac App Store hilft bei der Verwaltung der iTunes Library. TuneSpan verteilt die iTunes Library auf mehrere Datenträger oder Netzlaufwerke und ermöglich es dadurch den zur Verfügung stehenden Speicherplatz effizient zu nutzen.

Auf den neueren mobilen Macs (gerade bei den Einstiegsmodellen) ist Speicherplatz ein knappes Gut. Die neuen Solid-State-Drives werden zwar erschwinglicher, die Aufrüstpreise von Apple sind aber happig. Darum ist es ein nachvollziehbarer Wunsch die interne SSD nicht mit selten benutzten Files zu füllen, sondern so gut es geht zu entlasten.

Und so funktioniert es: TuneSpan kopiert ausgewählte Inhalte an einen Ort Ihrer Wahl, und legt dort (per Default) eine iTunes-kompatible Ordner-Struktur an. Mittels AppleScript wird die iTunes-Library über den neuen Aufenthaltsort der Medien informiert, und dieser Vorgang verifiziert. Anschließend werden die ursprünglichen Medien in den Papierkorb bewegt. Der Hersteller versichert, dass zu keiner Zeit irgendwelche Daten ohne vorherige Prüfung und Rückfrage gelöscht würden. Außerdem stünden ausgeklügelte Recovery-Routinen im Falle eines Software-Absturz zur Verfügung.

Meine Erfahrungen: TuneSpan frägt wirklich bei allen Operation nach, und lässt sich diese bestätigen. Bei der ersten Auswahl des neuen Sicherungs-Datenträgers und beim ersten Zugriff auf die iTunes Library lässt sich die Software die Auswahl noch einmal explizit bestätigen und vor jedem Span-Vorgang werden die Sicherheitshinweise gezeigt.